Heilpraxis Katja Maar
Heilpraxis Katja Maar

Empfehlenswerte Laboruntersuchungen bei Immunschwäche:

Grundsätzlich würde ich bei einer Immunschwäche zu einer konstitutionellen homöopathischen Therapie, einer Autovaccinebehandlung oder einer Eigenbluttherapie raten.

Zusätzlich würde ich aber folgende Laboruntersuchungen empfehlen:

Zink und Kupfer

Beide Spurenelemente spielen eine wichtige Rolle für ein gesundes Immunsystem.

Eine Einnahme, besonders längerfristig, sollte aber nur bei einem nachgewiesenen Mangel durchgeführt werden. Nimmt man ständig Zink ein, in der Annahme damit sein Immunsystem zu stärken, kann man sich dadurch einen Kupfermangel einhandeln, da Zink dieses Spurenelement verdrängt
(Gegenspieler). Kupfermangel kann ebenso zu einer Schwächung des Abwehrsystems führen.

Vitamin D

Vitamin D-Mangel wird sehr häufig nachgewiesen. Anscheinend ist es in unseren Breitengraden eher schwierig mit dem Sonnenlicht genügend Vitamin D aufzubauen.

Forschungsergebnisse haben gezeigt, daß die Wirkung von Vitamin D weit über die klassischen Effekte auf den Calcium- und Knochenstoffwechsel hinausgehen.

Auch für das Immunsystem spielt dieses Vitamin eine große Rolle. Außderdem wird die Einnahme bei Bluthochdruck, Autoimmunerkrankungen und vielem anderen mehr empfohlen.

Selen

Ein ausgewogener Selenstatus ist für die Aufrechterhaltung eines optimal funktionierenden Abwehrsystems essentiell und spielt eine wichtige Rolle bei der Entgiftung.

Ein Mangel ist sehr häufig, trotzdem sollte man dieses Spurenelement nicht ohne Laborkontrollen über längere Zeit einnehmen, da eine Überdosierung zu Nebenwirkungen führen kann.

Gesundheitscheck Darm, Labor Ganzimmun

Diese Stuhluntersuchung würde ich empfehlen, falls die Immunschwäche mit
Verdauungsproblemen einhergeht.

Ein gesunder Darm spielt eine große Rolle für die Gesundheit allgemein und für das Immunsystem im Speziellen.

Ich führe diese Laboruntersuchungen durch und berate Sie gerne!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heilpraktikerin Katja Maar